Catherine Thurner

Catherines Blick, Youtuberin

Catherine Thurner

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Darüber sprechen wir:

Catherine Thurner hatte schon viele Leben in ihrem Leben. Sie kommt aus einer Künstler Familie. Ihre Mutter war Belgierin, aus einer anderen, etwas großbürgerlichen Kultur, ihr Vater kommt aus einem bäuerlichen Dorf und ihre Eltern haben sich in der Kunst getroffen. Ihre Kindheit war zum Teil künstlerisch und feinsinnig, zum Teil sehr anarchisch, gewalttätig und missbräuchlich. Aus diesem Nährboden entwickelte sie ihre Talente. Arbeitete als Schauspielerin, Journalistin, VIP-Betreuerin, HP, lernte Schamanische Heilungen, NLP, absolvierte ein Psychologie Studium und ein Kunstgeschichte Studium. Sie war immer auf der Suche und betreibt etwa seit 4 Jahren ihren YouTube Kanal „Catherines Blick“. Catherine befasst sich intensiv mit der Geopolitische Lage, mit Q, Trump, Putin und allem, womit man sich in dieser Zeit so befasst um die Essenz zu erfassen und die Botschaft weiter zu vermitteln. Was hat das alles mit uns zu tun? Es geht im Grunde gar nicht mehr um uns selbst sondern wirklich nur noch um die Essenz und um die Botschaft. Ihren Halt und ihre Quelle findet sie im Kontakt mit der Erde, dem Atem und im Wald. So konnte sie sich immer abfangen, einfangen, auffangen und wiederfinden. Catherine ist nie mit Ihren Gedanken in der Zukunft, sondern immer im Hier und Jetzt. Es geht darum, dass wir uns im Hier und Jetzt verorten. Sie erklärt uns wo sich unser Ahnen-Ich´befindet, unsere Wurzeln, die Krone des Baumes und das Zukunfts-Ich und wo wir uns zentrieren. Sobald wir wissen wer wir sind, wo wir sind, mit wem wir sind und warum wir sind, dann ergibt sich das Gestalten ganz von selbst. So kommen wir wieder in die natürliche Zeitqualität, in die natürlichen Abläufe, die natürlichen Jahreszyklen und alles, was diese mit sich bringen. Wir werden wieder zu einem Teil des natürlichen Kreislaufs. Und wenn wir uns unseres eigenen Wertes und unser Würde bewusst sind, können wir auch erst wieder den anderen wertschätzen, erkennen und würdigen. Catherine lebt schon lange das, was sie auch in der Zukunft leben würde. Sie hat keinerlei Erwartungen mehr. Alles ist, wie es ist. Die Menschen brauchen wieder mehr Selbstverantwortung, Lebensbejahung, Kreativität, Selbstannahme, dürfen also gnädig mit uns sein und liebevoll. Wenn die Menschen wieder in sich verankert und damit frei sind, können sie sich wieder voll entfalten und genau so leben, wie es ihrem göttlichen Plan entspricht. Catherine möchte, dass Du weißt, dass Du als göttliches Wesen genau jetzt hier auf der Erde bist, weil Du den Unterschied machst, weil Du Deinen Teil zum großen Ganzen beizutragen hast. Erde Dich, atme tief und öffne Dich, damit Dein Zukunfts-Ich einfach von selbst zu Dir kommen kann. Befreie Dich von allem was Dich ständig belagert und ablenkt. Sei wer Du bist.

Catherine Thurner

Webseite

Catherines Blick

Catherines Atelier


Catherine Thurner entstammt einer österreichisch - belgischen Künstlerfamilie. Mit der Magie Mozarts wächst die 1961 geborene Künstlerin in Salzburg, einem Kraftort der Kreativität, auf. Ihr Vater ist Professor an der angesehenen Salzburger Musikhochschule Mozarteum. So finden im kunstaffinen Hause Thurner regelmäßig Quartettabende, Dichterlesungen, Tanz-, Gesangs-, Zeichen- und Malunterricht statt.

Mit fünfzehn zieht Catherine in die Künstlermetropole Paris. Sie wohnt alleine in einer Kammer am Montmartre, malt an einsamen Abenden die dunklen Hinterhöfe und sucht die Inspiration der Künstlerszene.

Zurück in Salzburg sucht sie den expressiven Ausdruck zunächst im Schauspiel. Sie besucht die Schauspielschule Mozarteum und macht mit großen Theaterrollen wie Medea und Iphigenie auf sich aufmerksam. Ihr Weg führt sie nach Wien, in die Medien, ins Fernsehen. Die Sprache, das Schreiben - die Kommunikation bestimmen in dieser Zeit ihr Leben.

In Mailand arbeitet sie für das italienische Fernsehen Canale Cinque, danach für den ORF. Sie schreibt Artikel, gestaltet Rundfunk und Fernsehproduktionen für eine internationale Medienagentur die sie durch ganz Europa führen.

Nach der Geburt ihres ältesten Sohnes widmet sie sich der Innenschau, der Psyche. Eine Ausbildung als Körpertherapeutin beendet sie mit dem Heilpraktikerdiplom.

Erst nach der Heirat kehrt sie in ihre geliebte Heimatstadt Salzburg - und zu ihrer alten Liebe, der Malerei, zurück: “Malen ist für mich wie Tanzen: Jedes Bild hat seinen eigenen Rhythmus, der die Pinselführung bestimmt.” Der Farbigkeit kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, denn diese drückt genau das aus, was das Leben von Catherine Thurner bis heute geprägt hat: “Die Welt als phantastischer Ort voller Möglichkeiten, voller Inspirationen. Wer seine Augen nach außen und gleichzeitig nach innen öffnet, kann sie alle entdecken.”

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Visionen Erde 2.0-*Die neue Welt fällt nicht vom Himmel*-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

5 Kommentare

  • Mehranaa

    Catherine-ich liebe Deine direkte erfrischend ehrliche Art und Deine Blicke konkret und in den Videos. Du bist so herrlich unheilig und herzhaft natürlich. Ich freue mich immer Dich zu sehen und zu hören.
    Alles Liebe Dir und Deiner Familie
    Mehranaa

  • Andrea Silvia

    Catherine, ich mag deine spritzige geerdete Art zu sein sehr 🙂 und schaue mir deine Videos auch sehr gerne an, danke dafür. Manchmal würde ich dann am liebsten mit dir bei bestimmten Themen in den Dialog treten. Zum Wort Vertrauen kommt mir, dass ich mich zum Beispiel ganz auf meine innere Führung (benenne ich jetzt mal so) verlassen kann und darauf baut sich mein Leben auf. Da ist so eine Gewissheit, die von innen kommt (ganz geerdet, mittig, wie ein Fels in der Brandung). Das was ich für mein Leben wissen muss bzw. brauche, fällt mir zu. Das heißt nicht, dass ich keine Herausforderungen zu bewältigen habe. Ein anderes Wort für Vertrauen fällt mir sonst nicht ein nur eine Umschreibung.
    Alles Liebe für dich Catherine von Andrea Silvia

  • Michaela Gischas

    Liebe Catherine, Du bist für mich seit dem Brand von Notredame präsent, und seit Du Dich vollkommen klar zu Christus bekannt hast, traue ich Dir. Die Vorsilbe „Ver“ ist bisher für mich nicht negativ. Ich bin froh von Dir zu wissen und Du beruhigtest mich bezüglich Xi Jinping. Danke Dir. Q, Trump & Putin habe ich selbst mit Hilfe von“dieunbestechlichen.com“ und einer Russland-Putin Freundschaftsseite als positiv und vertrauenswürdig entdeckt.

  • Mona

    Liebe Catherine, ich höre mir seit Februar 2020 deine Blicke an und bin dir dankbar für den immensen Überblick, den du gibst! Einfach wunderbar…. 💝

  • lea

    Dieses Interview hatte ich leider verpasst – und bin sehr dankbar, es jetzt noch hören zu können.

    Danke dafür, so viel Lebensfreude, Witz, Inspiration, Kreativität… – Sie sind eine bewundernswerte Frau!
    Und ich wünschte, ich könnte schon ähnlich wie Sie (nur) im Hier und Jetzt stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × fünf =