Robin Kaiser

Psychologe

Robin Kaiser

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Darüber sprechen wir:

Eine neue Welt entsteht dadurch, wie wir miteinander umgehen. Er spricht sehr intensiv über die kollektive Konditionierung und empfiehlt den sozialen Ungehorsam.

Robin Kaiser

Telegram

Webseite

Ich bin Psychologe (M.Sc.), Autor und Inspirationsgeber für eine neue Erde. Bereits in jungen Jahren erfuhr ich durch Mediation tiefe Einsichten in das kosmische Bewusstsein, welche ich seither in meinen Büchern und Seminaren weitergebe.

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Visionen Erde 2.0-*Die neue Welt fällt nicht vom Himmel*-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

16 Kommentare

  • Karolin Meerle

    Danke. So schöne Worte, so motivierend und beruhigend, stärkend 🙂 danke Robin

  • Martina Aberle

    Der Beitrag ist absolut empfehlenswert.
    Dazu kann ich nur folgendes beitragen: über Geschmack sollte man nicht streiten.
    Ebenso nicht über die Plandenie.
    Leider kann hier die Fehlinformdtion der Politik und des MSM zum Tode führen.
    Das ist nicht einfach hier immer die richtigen Worte zu finden.

  • Roswitha Rhomberg

    Zu Robin absolut geführt wurde ich durch sein Buch „Das WIR spricht“ und es ergänzt sich zum „Kurs in Wundern“. Für mich gibt es derzeit kaum jemand, der seine „Übersetzungstätigkeit“ so in die klare wunder-volle FormWortGebung bringt wie er. Tiefstes aufRegendes HerzKlopfen ist dann DER Indikator, daß er auch zwischen den Zeilen den nahenden GleichKlang des Göttlichen in mir in die WiederErinnerung drängt und diese Dankbarkeit kann ich dann wiederum einsetzen, um dankbar zu sein, daß sich – lach – immer mehr „verdichtet“, warum ich hier runtergesprungen bin – Frei-Willig !!! … und danke auchfür das warm erhellende Umfeld, daß du uns allen mit Dir zur Verfügung stellst, liebe Iris

  • Elke

    vor dem Wassermannzeitalter war nicht das Steinbockzeitalter sondern das Fischezeitalter

    • Dabke für diese Klarstellung. Doch vielelicht wr davor und jetzt auch einfach nur das, was war, losgelöst von allem 😉

  • Eva

    Wie schön, dass Robin hier spricht. Ein wirklich wunderbares Interview mit so viel Wahrheit. Danke.

  • Andrea

    ein sehr authentisches Interview und es entspricht genau meiner Wahrnehmung. Kann alles unterschreiben was er sagt. Wir sind tatsächlich gerade dabei uns mit vielen tollen bewußten Menschen zu vernetzen. Das ist für mich eine ganz neue Erfahrung und tut so gut. Wir planen ein neues Dort in der Natur. Meine Version dazu habe ich schriftlich manifestiert 🙂 Es wird eine neue Gemeinschaft in der neuen Welt, die wir selbst kreieren. Das ist genau der Punkt. Wir sind die Schöpfer der neuen Zeit, die kommt nicht einfach so mal über Nacht. Aber das verstehen jetzt immer mehr Menschen. Und so schaffen wir das gemeinsam. Auch wenn immer wieder mal die Persönlichkeit dazwischenfunkt und rebelliert. Es dürfen alle inneren Baustellen angeschaut und geheilt werden.

    • Karolin Meerle

      Danke 🙂 und euch weiterhin alles, was khr zum erschaffen benötigt 🙂

  • rita

    Nun versuche ich erneut, einen Kommentar zu schreiben. Leider wurden meine Worte zweimal zurückgesendet wegen Unmöglichkeit der Zustellung.
    Es ist für mich immer wieder eine große Freude, wenn sich jüngere Menschen mit den wichtigen Themen des Lebens beschäftigen. Danke für das Interview, es traf mit so vielen Sätzen den Nägeln direkt auf den Kopf!

  • Petra

    Ihr Lieben .

    Ich werde gerade ein wenig traurig, wenn ich manches höre.
    Nicht mitzubekommen, dass der 2.. Weltkrieg stattgefunden hat, finde ich nicht wirklich Positiv.
    Das heißt ja auch , dass diese Menschen vielleicht niemanden geholfen haben und Menschen in Not gab es genug.
    Erst ob Zwangsarbeiter oder Flüchtlinge.
    Ich habe oft mit meinen Großeltern darüber gesprochen und sie haben verdrängt .
    Und ich bin dankbar für alle Menschen, die sich in dieser Zeit für andere in Not eingesetzt haben.
    Teilweise unter der Möglichkeit, ihr eigenes Leben zu verlieren.
    Diese Argumentation, dass wir bald nur arbeiten müssen, was uns wirklich gefällt, finde ich elitär und zeigt eine gewisse Abgehobenheit über das, was geschieht.
    Hier bei uns arbeiten fast nur noch osteuropäische Arbeiter.
    Egal ob im Gemüsebau oder in den Fabriken.
    Und sie arbeiten unter sklavenartigen Bedingungen.
    Das muss doch auch Mal thematisiert werden, dass in Deutschland sehr viel wirkliche Arbeit Menschen aus anderen Ländern machen und dabei in Containern wohnen und damit ihre Familie unterstützen.
    Ich wünsche mir mehr schauen, auch auf die Menschen, die es gerade schwer haben und die oft hart dafür arbeiten, dass unser Tisch reich gedeckt ist.

    • Karolin Meerle

      Liebe Petra, es ist richtig und wichtig alles zu betrachten. Nur hat jeder seine ureigenen Fähigkeiten und Potentialle. Und so hat ein Robin eher die Fähigkeit, dass zu thematisieren, was er eben gerafe thematisiert und du siehst wieder etwas anderes und arbeitest daran 🙂 das ist gut so. So steuert jeder seinen Beitrag in eine Gemeinschaft ein. Jeder nach seinen Gaben, jeder nach seinem Herzen:)

  • Regina

    Wunderbar und wie wahr. Vielen Dank für die schönen Worte.

  • Simone

    Großartige Beiträge heute, alle drei!

  • Martina

    Vielen Dank fuer diesen wunderbaren Beitrag. Da geht mein Herz auf. Es naehrt Geist und Seele.
    Wie heisst der Telegramm Kanal von Robin?

  • andrea hanke

    super, heute habe ich endlich ein interview sehen können statt eines „schwarzen lochs“,
    dank deinem techniker!
    wieder so viele interessante menschen, die neues tun
    es ist u n s e r e eigene veränderung und aktion, die das neue außen kreieren wird
    danke für das knüpfen der verbindungen

  • Dietlinde Berz

    iebe Iris,
    herzlichen Dank für Deinen wunderbaren Kongress und die heutige Freischaltung aller Interviews. Ich höre gerade nochmal das Gespräch mit Robin Kaiser und bei den „toten Augen“ der Menschen , die Ihr beschreibt, fällt mir ein deutlicher Zusammenhang auf mit dem , was Uwe Albrecht, der Erfinder von innerwise, in dem Video https://www.youtube.com/watch?v=I-zhuLnG_KI beschreibt und erklärt. Das “ Andere “ hat meiner Meinung auch viel damit zu tun, dass sich manche Menschen nun doch schlumpfen lassen, die es vorher gar nicht wollten. Ich bin selbst innerwise- coach und habe es jetzt schon ganz oft ausgetestet, so wie Uwe es im Video beschreibt, auch bei mir immer wieder Anteile gefunden, wenn ich mit Geschlumpften Kontakt hatte. Jedenfalls finde ich es wichtig, dass möglichst viele MENSCHEN von der Methode erfahren, sich selbst wieder, davon zu reinigen. Wenn Du aus Deiner Sicht das Video für verbreitungswürdig hälst, wäre es schön, wenn Du es tust für mehr Menschen- weniger Zombies.

    Herzliche Grüße von
    Dietlinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × drei =